Porsche 992 im Blumen-Design

Porsche 992 im Blumen-Design

Auch wenn es sich beim Carrera um die Einstiegs-Version der neuen 992 Serie handelt, fühlt es sich zunächst nicht nach einer Basis-Variante an. Auch der 992 überzeugt mit einer präzisen Lenkung, für das nötige Feingefühl sorgt das Fahrwerk mit McPherson-Federbeinen vorn und einer Mehrlenkerachse hinten. Für Sportwagen typisch, bewegt sich der neuer 11er in allen Modi sehr stramm. Das in älteren Baureihen noch sehr träge Doppelkupplungsgetriebe schaltet mittlerweile sauber und schnell, auch bei langsamen Fahrten, was gerade im Alltag ein weiteres Plus an Komfort darstellt. Dass sich Komfort und Sportlichkeit vereinen lässt, zeigt der neue Porsche 992. Gas, Lenkung, Bremse und Fahrwerk sind Porsche-typisch sportlich abgestimmt, lässige Fahrten dennoch keine Schwierigkeit.

Komfort vs. Gewicht

Mit einer Leistung von 450 PS, knackt auch dieser 911er die 300er-Marke und entfaltet seine Kraft auch noch in oberen Drehzahlbereichen – wie ein typischer Saugermotor – wenn man es nicht besser wüsste oder hören würde.  Doch gerade der 992 verdeutlicht einmal mehr, wie spektakulär, präzisse und bissig eine Basisversion aus Zuffenhausen sein kann. Ein Faktor fällt jedoch wortwörtlich schwer ins “Gewicht” – mit 1590kg ist der Elfer kein Leichtgewicht. Im Gegensatz zu den noch sehr puristischen Modellen der 996/997-Baureihe, sind hier die zusätzlichen Pfunde nicht zu übersehen. 

Im Vergleich zu vielen Konkurrenzmodellen kann der Porsche 911 auch als ausgereiftes Alltagsauto eingesetzt werden, da bequeme Sitze mit vollelektrischen Einstellfunktionen, Schiebedächern, Fahrerassistenzsystemen oder verschiedenen Komfortfunktionen zweifellos von Vorteil sind. Dies hat jedoch auch Konsequenzen, die sich im Kaufpreis und Gewicht widerspiegeln.

 

 

Technische Daten:

Motor: 6-Zylinder-Boxer mit Turboaufladung

Hubraum: 2.981 cm3 

Leistung: 450 PS 

max. Drehmoment: 530 Nm

Gewicht: 1.590 kg 

Getriebe: 8-Gang-PDK

Antrieb: Hinterradantrieb

Höchstgeschwindigkeit: 308 km/h 

Beschleunigung 0-100 km/h: 3,6 s

Preis: 120.000 €




Folie:

Hersteller: Avery Dennison

Modell(e):MPI 1105, DOL1400

Farbe: Druck

Design: Tattoo by Timo Wuerz

Material: PVC, gegossen

Oberfläche: glänzend, weiß

Foliendicke: 50 µ

Eignung: viele Oberflächen


Der Tattoo-Porsche 

Immer wieder sorgt die Schwäbisch Haller Firma SIGNal Design mit aufwendigen Designs für echte Hingucker auf der Straße – dieses Mal mit einem Tattoo-Porsche. Für das Design wurde Künstler Timo Wuerz beauftragt, der sich hier an Motiven der Hamburger Künstlerin und Tätowiererin Anastasia Rice orientierte.

Um dem nagelneuen Porsche einen besonderen Look zu verleihen, wurde das Design hier an den neo-traditionelle Tattoo-Stil angelehnt, der eine Weiterführung des traditionellen US-amerikanischen Tattoostils ist. Dieser fällt vor allem durch die plakative Fernwirkung und schwarze Linien auf. Mit neuen technischen Möglichkeiten, etablierten sich Farbverläufe und realistische Ausarbeitungen zu den Hauptmerkmalen neo-traditioneller Tattoo-Motive.

In der Vergangenheit hat SIGNal Design mehrfach mit international renommierten Künstlern zusammengearbeitet. Dies hat mehrere Meisterschaftstitel gebracht, einschließlich der Europameisterschaften und der Weltmeisterschaften im Auto folieren. Neben dem einzigartigen Stil zeichnet sich der Tattoo-Porsche nicht nur durch die feine Verarbeitung des Films auf dem Auto aus, sondern auch durch das Fahrzeug selbst. Der neue Porsche 992 Carrera ist die 8. Generation des klassischen 911, was an sich schon ein Highlight darstellt.

Auftraggeber ist das Porsche Zentrum Darmstadt, das seit vielen Jahren jedes Jahr ein Highlight im Showroom setzt, um die Kunden zu begeistern. 

 

 

“Das Motiv war auch für uns neu und sollte unsere Kunden genauso erstaunen, wie uns die Entwürfe begeistert hatten.”

beschreibt Wolfgang Schaller, PZ Darmstadt



FAQ- Häufig gestellte Fragen:

In den Folien sowie in der Verarbeitung gibt es sehr große Qualitätsunterschiede. Eine hochwertige Beklebung braucht ca. 30-40 Arbeitsstunden von routinierten Spezialisten, zzgl. Karosseriearbeiten vom Fachmann.

Was zeichnet unsere Folierungen aus?
Der WRAPPING-Exclusivbereich beinhaltet stets einen persönlichen, qualifizierten Projektleiter, der in Absprache mit Ihnen den Einsatz unserer Folierungs-Spezialisten koordiniert. Wir verwenden ausschließlich Hochleistungsfolien namhafter Hersteller. Karosserieteile werden weitestgehend aus einem Stück foliert. Tiefe Sicken und Mulden werden professionell ausgelegt. Folien überlappen sich möglichst nur im nicht sichtbaren Bereich. Der Toleranzbereich für Folienüberlappungen beträgt 3 -5 mm. Dank der KNIFELESS-Montageband-Technologie werden Schnitte im Lack zu 100% verhindert, weshalb eine Schnittkante nicht immer ganz gerade sein kann. Wenn Sie ihr Auto zu uns bringen, können wir dank anti-statischem Boden sogar noch sauberer arbeiten. Gerne holen wir Ihr Fahrzeug mit einem geschlossenen Transporter ab.
Matte Farbtöne: Lackieren oder folieren?
Matte Töne werden von der Pflege und der Witterung im Laufe der Zeit „speckig“. Das passiert Ihnen bei der Folie auch, jedoch kann man diese dann einfach entfernen und tauschen. Wir empfehlen zur Pflege spezielle Reinigungs- und Poliermittel. Welche Folie soll ich nehmen? Wir verwenden ausschließlich Hochleistungsfolien der Marke Avery Dennison sowie 3M. Beide sind auch bei Autoherstellern freigegeben und versprechen die beste Langlebigkeit.
Gibt es für Folie eine Garantie?
Wir bieten Ihnen eine Garantie bis zu zwei Jahren. Die Folien halten bis zu 7 Jahre, je nach Einsatzort und Witterung. Die Pflege entspricht der Lackpflege. Folie hat auch ihre Grenzen: Sie schützt nicht vor Steinschlägen und sie ist nicht geeignet für zu nahen Einsatz eines Dampfstrahlers. Auch rohe Kunststoffteile oder Teile mit mechanischem Abrieb sind für eine dauerhafte Folierung nicht geeignet. Nachlackierte Teile sind von der Garantie ausgeschlossen. Vor einer (erneuten) Beklebung muss der Lack ausgedünstet und vollkommen ausgehärtet sein, auch sollte der Lack vor der Folierung auf Mängel wie Steinschläge und Kratzer geprüft werden. Gewachste Fahrzeuge und Autos mit Nanoversiegelungen müssen zuvor gegen Aufpreis speziell behandelt werden.
Ist eine Folierung auch Lackschutz?
Nur bedingt: eine Farbfolie hat circa 50μ und hält nur leichte Steinschläge ab, wird dadurch auch beschädigt. Eine Lackschutzfolie ist 200μ und auch kratzfest.
Gibt es Farben der Autohersteller?
Nein. Jeder Autohersteller kreiert seine eigene Farbkollektion, ebenso wie jeder Folienhersteller. Oft findet man aber viele ähnliche Farben. Bei Folien kann ich mir jedoch meine eigene Farbe matchen lassen. Ab circa 10 Fahrzeugen auch ohne Aufpreis.
Was muss man beim Folieren alles beachten?
Mehr Infos bekommen Sie hier: www.signal-design.de/montagehinweise

Ihr Ansprechpartner:

Markus Schäffler
wrapping@signal-design.de
Tel: +49 (0)791 / 97 47 47-25

Sie haben Fragen oder möchten einen Termin vereinbaren?

Bitte beachten Sie, dass wir keine Zweiräder, Plastik- oder Chromteile folieren.




Für weitere Fragen kontaktieren Sie uns:

    Ich wünsche einen Rückruf:

    schnellstmöglich