So klebt nur ein Könner

So klebt nur ein Könner

Folien-Art vom Profi

Der US-Künstler David Carson ist eine Legende, wenn es um Grafik-Design geht. Schon vor Jahrzehnten begann er eine ganze Design-Ära zu beeinflussen. Dafür wird der Texaner jetzt international gefeiert.

David Carson zählt zu den ganz Großen in der Szene der Grafik-Designer. Der US-Amerikaner experimentierte schon in den 90er-Jahren mit unkonventionellen Stilelementen. Er missachtete konsequent sämtliche typografischen und gestalterischen Regeln. Mittlerweile hat der Künstler in Europa eine zweite Heimat gefunden. «Die europäische Kunst erlaubt mehr Freiheiten – wie das Leben in Europa generell. Es gibt mehr Anerkennung für das Abstrakte und für andersartige Ideen», sagt der gebürtige Texaner. Den Hauptsitz seines Unternehmens David Carson Design Inc. hat der heute 65-Jährige bereits 2007 nach Zürich verlegt.

Der Traum vom Porsche Nebst all seinen Projekten und Auftragsarbeiten blieb ein großer Traum aus seiner Jugend: einmal auf einem Porsche seine Visitenkarte hinterlassen.

Der Traum ist wahr geworden

Markus Schaeffler, Gründer und Inhaber von Signal Design aus Schwäbisch Hall, hat ihm dazu einen Porsche Panamera organisiert. «Das Design von Autos hat mich mein Leben lang fasziniert. Einer meiner Favoriten war ein 73er-Porsche 911, den ich einmal besaß, dann aber wieder verkauft habe», erzählt der Grafikkünstler. Als er schließlich «seinen» Panamera zum ersten Mal gesehen hat, war ihm die Freude ins Gesicht geschrieben. Schaeffler fuhr dazu nach Amsterdam, wo Carson den vergangenen Sommer verbrachte, und machte eine Stadtrundfahrt mit dem Künstler. «An einem dreidimensionalen Objekt zu arbeiten ist etwas völlig anderes als das Zeichnen. Zu sehen, wie verschiedene Teile zusammenwirken, etwas von verschiedenen Seiten und aus unterschiedlichen Winkeln betrachten zu können. Verglichen mit dem zweidimensionalen Arbeiten, ist das eine völlig andere Welt.»

Folieren wie ein König

Markus Schaeffler zählt zu den großen Fans von David Carson. Im Januar des Jahres 1997 ist er sogar extra zur Signierstunde eines neuen Carson-Buches nach New York geflogen. Begleitet wurde er dabei von seinem langjährigen Freund und Wegbegleiter Timo Wuerz, ebenfalls Künstler, der mit Schaeffler schon viele gemeinsame Projekte umsetzte. Die beiden holten bereits mehrmals den prestigeträchtigen «Wrap Like a King»-Award von Las Vegas nach Europa. Nun war das Objekt der Porsche Panamera eines Kunstliebhabers aus Baden-Württemberg. Fast 20 Entwürfe gestaltete das Team von Signal Design in Schwäbisch Hall. «Die Herausforderung lag darin, die Idee eines Künstlers, der sonst ausschließlich auf ebenen Flächen arbeitet, plötzlich für ein Auto anzupassen», berichtet Schaeffler. Das Besondere bei allen Arbeiten von Signal Design: Die Folien werden nicht nur am Computer, sondern direkt am Auto angepasst und optimiert. Nur so passt das Endergebnis schließlich zu 100 Prozent.

Vom Rennwagen bis zum LKW

Seit 1998 ist Signal Design Spezialist für Flotten und Filialbeschriftungen sowie Wrapping und Werbeartikel. Dank der hohen Qualität der Produkte und der vielen Montagestandorte folieren die Kreativen des Unternehmens heute Fahrzeuge unterschiedlichster Art. Mit der Abteilung Carwrapping steht eine exklusive Manufaktur zur Verfügung, in der ohne Staub und unter idealen klimatischen Bedingungen gearbeitet wird. Zertifizierte Folientechniker arbeiten detailgetreu nach festen Prozessen.

 

Lack? Nein, Folie!

Der Betrachter wird es kaum sehen. Die wieder ablösbare Folie ist wie ein Kleid über der Haut des Fahrzeugs und schützt den Lack – egal, ob matt, glänzend oder mit Struktur. Selbst Rennfahrzeuge werden unter Berücksichtigung aller Sponsorenvorgaben foliert. Teambekleidung, Banner und weiteres Motorsport-Equipment sind ebenfalls Teil des Signal-Design-Angebots.

 

Artikel von Bruno Schneider, Autosprint Schweiz

 


 

Ihr Ansprechpartner:

Maximilian Stadtmüller
info@signal-wrapping.com
Tel: +49 (0)791 / 97 47 47-25

Sie haben Fragen oder wünschen ein Angebot für Ihre Wohnmobil Folierung?

    Ich interessiere mich für: